Lieblingsprodukte
  • -13%

Zotter Nashis Adventskalender vegan

168 g

19,90 €*

statt 22,90 €

3,00 €  gespart

(118,45 €/kg)  inkl. 7% MwSt.
wieder verfügbar vsl. ab 15.09.2018

Der vegane Nashis-Adventkalender mit dem schönen Engelmotiv ist mit 24 puren Mini-Schokoladen gefüllt. Spannende rein-pflanzliche Milchschokoladen, hochprozentige dunkle Schoko-Klassiker bis hin zur 100%igen Schokolade und einer veganen Lebkuchen-Schoko. Mit 13 unterschiedlichen Sorten.

Wird oft zusammen gekauft

+

Gesamtpreis für diese Artikel:  7,14 €*

i Bitte wählen Sie einen Artikel, um ihn in den Warenkorb zu legen.

Dieser vegane Adventskalender ist mit folgenden Sorten gefüllt: 

 

1. Buchweizen
2. Reis dunkel
3. Edelbitter 65%
4. Kokos
5. Smartbitter 80%
6. Sanftbitter 60%
7. Goldhirse
8. Grenzbitter 90%
9. Soja hell
10. Superfood
11. Nobelbitter 70%
12. Grenzüberschreitung 100%
13. Lebkuchen  


Der Adventkalender hat einen Rückenständer, so dass er etwas vertikal steht und einfach auf dem Tisch aufgestellt werden kann.

Zotter SchokoladenmanufakturWer Schokolade liebt, kommt an Zotter nicht vorbei.

Der Pionier der neuen Schokoladenkunst heißt Josef Zotter und ist gelernter Konditor aus Österreich. Nachdem er mit seinen vier Konditoreien 1996 Insolvenz anmelden musste, beschloss er seiner Passion Schokolade alle Aufmerksamkeit zu widmen. Diese Entscheidung sollte er nicht bereuen.
Zotters Visionen und erfindungsreiche Kreationen betitelt er als handgeschöpft und tatsächlich kann man die kleinen Tafeln als delikate Kunst bezeichnen. Mit seinen ungewöhnlichen Kombinationen und Kreationen schafft niemand wie er es Schokoladenliebhaber ins Staunen und Schwärmen zu versetzen.

Die handgeschöpften Schokoladentafeln sind das Zotter-Original. Mit den wunderbaren Geschmackskompositionen aus aufgetürmten hausgemachten Füllungen mit passender Schokoladenkuvertüre überzogen und dem einmaligen Art-Design wurden diese Tafeln Kult. Zu den Zotter-Klassikern zählen auch die gegossenen Labooko Tafelschokoladen, die mit zwei unterschiedlichen Schokoladensorten in einer originellen Verpackung vor allem Feinschmecker begeistern. Zotter geht „Back to the roots“ mit seinen Trink Schokoladen. Zu Beginn des Schoko-Genusses gab es Jahrtausende nur flüssige Schokolade. Mit kreativen und fein komponierten Sorten bringt die österreichische Schokoladenfabrik Trinkschokolade wieder auf Trendkurs.

Die drei Schritte zur Zotter Schokolade 

Zotter SchokoladeIm ersten Schritt werden die Rohstoffe aus Lateinamerika, Österreich und dem Rest der Welt beschafft. Die Geschichte einer jeden Schokoladen Tafel beginnt beim Bauern. In Kakaowäldern Lateinamerikas gedeiht Zotters Rohkakao, der dann in Bergl zur Schokolade vollendet wird. Da meist die Kakaobauern gar nicht wissen, zu was ihr Kakao verarbeitet wird, arbeitet Zotter eng mit ihnen zusammen. Es wird Kakao aus Nicaragua, Peru, Ecuador, der Dominikanischen Republik, Panama, Costa Rica, Mexiko und dem Amazonas verarbeitet. Alle Zotter-Rohstofflieferanten sind BIO- und FAIRTRADE zertifiziert. Für die vielen verschiedenen Sorten gibt es eine riesige Zutaten-Schatzkammer in Bergl, die auch sehr viele Zutaten aus Österreich und der ganzen Welt verbirgt. Bei der Rohstoffbeschaffung werden ambitionierte regionale Kleinbauern unterstützt und somit die beste Qualität sichergestellt.

Das Familienunternehmen mit etwa 100 Mitarbeitern macht sich im österreichischen Bergl an die Kreation der leckeren Schokoladen und die ausgefallenen Füllungen. In dem hauseigenen „bean-to-bar“ Produktionsverfahren verarbeitet die Manufaktur selber die Kakaobohnen von ihrer Röstung, dem Mahlen und dem Conchieren  bis hin zur Schokoladentafel an einem Ort. Dies ermöglicht eine individuelle Verarbeitung des Rohkakaos, weil Kakao aus unterschiedlichen Anbaugebieten auch unterschiedlich verarbeitet werden muss. Dank diesem Verfahren können Sie bei diesen Milchschokoladen die Herkunftsregion des Kakaos schmecken.

Der letzte Schritt verleiht den Schokoladen noch etwas Besonderes: das Design und die künstlerische Gestaltung. Hierfür ist der Art Designer Andreas h. Gratze verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit dem kreativen Kopf etabliert Zotter seine Schokoladen zu den Picassos der Schokoladentafeln. Die wunderschönen ausgefallenen Verpackungen ergänzen sich mit der handgeschöpften Schokolade in Perfektion.

Dies und das Engagement für Umwelt und Gesellschaft haben Josef Zotters Unternehmen schon zahlreiche Preise wie z. B. den Trigos Preis und die Trophée Gourmet eingebracht. Mit Produktionssitz in Österreich fördert und erhält Zotter die kleinen regionalen Strukturen, indem er u. a. die Bio-Bergmilch von Tiroler Bergbauern verwendet. Darüber hinaus unterstützt die Schokoladen – Manufaktur Kakaobauern in Nicaragua mit einem gezielten Förderprogramm, das den Know-how-Transfer erleichtert und dadurch Zukunftschancen schafft. Alle Zotter Schokoladen dürfen eine Bio-Zertifizierung und das FAIRTRADE-Siegel tragen.

Produkteigenschaften

Bezeichnung

Zotter Nashis Adventskalender vegan

Zutaten

Rohrohrzucker°, Kakaobutter°, Kakaomasse°, Buchweizenpulver°, Emulgator: Sonnenblumenlecithin°, Speisesalz, Vanilleschotenpulver°, Reisdrinkpulver°(21%: Reis° & Wasser & Sonnenblumenöl° & Salz), Kokosraspeln°, Kokospulver°(4%: Kokosnussmilch° & Maltodextrin°), Zitronenpulver°(Zitronensaftkonzentrat° & Maisstärke° & Zucker°), Hirsepulver°, Chili, Sojapulver°(22%: Soja° & Maltodextrin° & Maissirup°), Emulgator: Sojalecithin°, Sternanis°, Zimt°, Chlorella°, Kokosblütenzucker°, Acaipulver°, Grünteepulver Matcha°, Reishipulver°, Macapulver°, Lebkuchengewürz°, Kardamom°. °aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Menge

168 g

Hergestellt in

Österreich

Artikelnummer

2000028235

EAN

9006403034988

Schokoladenart

Verschiedene Sorten

verantw. Lebensmittelunternehmer

Zotter Schokoladen Manufaktur GmbH, Bergl 56 , 8333 Riegersburg, Östereich

Allergene

Soja

Bewertungen

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
1 Rezensionen
4 von 5 Sterne
Teilen Sie ihre Meinung zu diesem Produkt