Produktbild

Historische Senfmühle Monschau

Moutarde de Montjoie Senf Schlesische Art

335 ml

(1)
Ein Senf der Extraklasse: traditionell hergestellt in einer historischen Mühle von 1882, aus besten Zutaten, ohne jegliche künstliche Zusatzstoffe und in einem nostalgischen Steinzeugtöpfchen. Seine leichte Kümmelnote passt zu deftigen Gerichten, Käse und Pellkartoffeln und fördert deren Bekömmlichkeit.
8,50 €*
(25,37 € / Liter)
inkl. 7% MwSt.
später wieder lieferbar

Schlesien lässt grüßen. Der Senf Schlesische Art ist eine Hommage an die schlesische Küche. Er wird in der 1882 erbauten, historischen Senfmühle Monschau nach traditioneller Art schonend im Kaltmahlverfahren hergestellt. Die Senfmühle ist die älteste, durchgängig betriebene Senfmühle Deutschlands. Die verwendeten Geräte stammen alle noch aus der Gründerzeit der Mühle, die Rezepturen sind streng gehütet und werden in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Das macht den Senf Schlesische Art zu einem ganz besonderen kulinarischen Hochgenuss.

 

Der herrlich runde, urige Senf schmeckt dezent nach Kümmel und passt ideal zu deftigen Speisen wie Eintöpfen, Kohlgerichten, Sauerkraut, rustikalem Braten oder Kartoffelsalat. Er ist aber auch ein wunderbarer Begleiter zu Pellkartoffeln oder Hartkäse und veredelt Saucen und Marinaden. Der Senf Schlesische Art schmeckt aber nicht nur fantastisch, er fördert durch den Zusatz von 2% Kümmel auch die Bekömmlichkeit vieler Gerichte.

 

Wie bei allen Senfen aus der Historischen Senfmühle Monschau kommt auch beim Senf Schlesische Art nur das Beste ins nostalgische Steinzeugtöpfchen -  künstliche Aromen, Konservierungsmittel oder sonstige Zusatzstoffe sind tabu.

 

Tipp: verwöhnen Sie Ihre Gäste mit Schweinekrustenbraten mit Walnüssen und Senf Schlesische Art, dazu Spätzle und Rotkohl – ein ganz besonderer Gaumengenuss!

Geschmack hat Tradition

 

Die Senfmühle Monschau, südöstlich von Aachen direkt an der belgischen Grenze gelegen, ist ein altes Familienunternehmen mit langer Tradition. Der Senf wird in einer historischen Mühle hergestellt, die ursprünglich über ein Wasserrad angetrieben wurde. Die denkmalgeschützte Mühle wurde 1882 erbaut und ist seitdem in Familienbesitz.

 

Noch heute wird der Moutarde de Montjoie, der Monschauer Senf, handwerklich und auf traditionelle Weise zwischen den alten Mühlsteinen vermahlen und mit den gleichen Maschinen verarbeitet, mit denen die Mühle 1882 ausgestattet wurde. Damit ist die Senfmühle Monschau die älteste Senfmühle Deutschlands, die kontinuierlich ohne Unterbrechung in Betrieb ist. Bis zu 400 kg Senf können mit den historischen Mühlsteinen und Maschinen pro Tag produziert werden.

 

Heute wird die Senfmühle von Ruth Breuer, der Ur-Urenkelin des Mühlengründers geleitet. Sie stellt den Senf zum Teil – wie den Ursenf und den Kaisersenf – noch nach den unveränderten Originalrezepten ihres Ur-Urgroßvaters her. Die Rezepte für die zahlreichen, köstlichen und raffinierten Senfspezialitäten werden in der Familie entwickelt und lange getestet, bevor sie ins traditionelle Steinzeugtöpfchen kommen; die Rezepturen sind ein wohlgehütetes Familiengeheimnis.

 

Die traditionelle Senfherstellung gliedert sich in drei Schritte. Zunächst wird eingemaischt, das heißt das Senfmehl wird mit Essig, Salz und einer in der Familie überlieferten Gewürzmischung im Maischbottich angerührt und ruhen gelassen. Schon hier beginnt die Entwicklung des besonderes Buketts der verschiedenen Senfsorten. Anschließend folgen zwei Mahlgänge, in denen die Senfmaische kalt und als Nassvermahlung zwischen zwei schweren Basalt-Lava-Mühlsteinen gemahlen wird. Im Gegensatz zu industriell hergestelltem Senf bleiben auf diese Weise alle ätherischen öle erhalten und können sich optimal entfalten. Selbstverständlich kommen nur beste Zutaten in den Monschauer Senf, der Einsatz künstlicher Aromen oder sonstiger Zusätze ist tabu.

 

Wie vielseitig der Monschauer Senf einsetzbar ist zeigt Spitzenkoch Heinrich Leipold im mühleneigenen Restaurant Schnabuleum. Dort zaubert er kulinarische Köstlichkeiten mit Senf und zeigt, dass es kaum ein Gericht gibt, dem der Spitzensenf aus der historischen Senfmühle nicht gut zu Gesicht steht. Und es gibt noch einen guten Grund mit Senf, einem der ältesten Gewürze der Welt, zu kochen: er dient nicht nur zur Verfeinerung aller Arten von Speisen, sondern fördert auch deren Bekömmlichkeit.

Herstellungsland:
Deutschland
verantw. Lebensmittelunternehmer:
Senfmühle Monschau, Laufenstraße 118, 52156 Monschau
Herkunftsland:
Deutschland
Zutaten:
Wasser, SENFmehl, Branntweinessig, 2% Kümmel, Salinensalz, Zucker
Allergene:
Senf
Bio:
nein
  • Kalorien (kJ):
    607
  • Kalorien (kcal):
    144
  • Fett:
    4.47
  • davon gesättigte Fettsäuren:
    0.3
  • Kohlenhydrate:
    17.7
  • davon Zucker:
    12.36
  • Eiweiß:
    8.3
  • Salz:
    3.2
Das könnte dir schmecken

Bewertungen (1)

(1)
1 Rezensionen
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
Super lecker - war etwas verwundert über die Kümmel Samen - habe aber die Beschreibung nicht komplett gelesen - also selber schuld! .)
Moutarde de Montjoie Senf Schlesische Art
Moutarde de Montjoie Senf Schlesische Art
8,50 €*
(25,37 € / Liter)
später wieder lieferbar
Tiefkühl-Versprechen

Wir sorgen mit spezieller Tiefkühl-Verpackung für eine ununterbrochene Kühlkette unter Einhaltung der gesetzlichen Temperaturanforderungen und bieten Transparenz in Sachen Haltbarkeit: Die durchschnittliche Haltbarkeit dieses Produkts bei Anlieferung findest du unter den Produkteigenschaften.

Frische-Versprechen

Wir sorgen mit spezieller Verpackung für eine ununterbrochene Kühlkette unter Einhaltung der gesetzlichen Temperaturanforderungen und bieten Transparenz in Sachen Haltbarkeit: Die durchschnittliche Haltbarkeit dieses Produkts bei Anlieferung findest du unter den Produkteigenschaften.