Produktbild

Weingut Philipp Grassl

Grassl Cuvee Bärnreiser 2016

750 ml

Die Bärnreiser Cuvee von Philipp Grassl besteht aus Zweigelt, Merlot, Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon und gehört mit zum Besten, was das Aufsteiger Weingut aus dem Carnuntum zu bieten hat. In der Nase offenbaren sich Cassis, eine brombeerige Würze und etwas rauchig Anklänge, Am Gaumen findet sich ein fester Körper, mit leicht erdigem Einschlag, sowie Sauerkirschen und griffige Tannine.
29,90 €*
(39,87 € / Liter)
inkl. 19% MwSt.
führen wir nicht mehr

Am Weingut Grassl wird familiäre Zusammenarbeit großgeschrieben, das junge Winzerpaar Angelika und Philipp Grassl arbeiten Hand in Hand mit den Eltern Susanne und Hans Grassl. Diesen Zusammenhalt schmeckt man auch in den Weinen des Weinguts Grassl.

Für seine Bärenreiser Reserve 2011 wurde Philipp Grassl vom falstaff Magazin als beste rote Cuvée ausgezeichnet. Auch  beim kleinen Bruder der Bärnreiser Cuvee zeigt sich das volle Können von Philipp Grassl, sowie das eindrucksvolle Terroir des Carnuntum, das kraftvolle, ungezügelte Weine hervorbringt.

Die purpurfarbene Cuvée mit violetten Reflexen besteht aus 50% Zweigelt, 40% Merlot, 5% Blaufränkisch und 5% Cabernet Sauvignon. In der Nase offenbart sich ein feiner Duft nach dunklen Waldbeeren und Cassis, der getragen wird von einer fast schon brombeerigen Würze. Vielschichtig, sind die etwas rauchig, fast schon tabakartigen Anklänge. Am Gaumen erlebt man die ganze Wucht des Carnuntums. Die  schweren Böden aus Lehm und Löss und sandig-schottrigen Parzellen schaffen einen festen Körper mit leicht erdigem Einschlag. Sauerkirschen, griffige Tannine, und zarte Bitterschokoladen Noten versprechen großes Potential bei der Lagerung - mindestens 5 Jahre.


Unser Tipp:
Die Bärnreiser Cuvee is ein hervorragender Begleiter zu dunklen Wildvariationen sowie Steaks und allen dunklen Fleischarten (zB. Lamm) und reifen Käsesorten
Optimale Trinktemperatur: 16-18 °C

Weingut Philipp Grassl, Carnuntum, österreich

"Für mich als Winzer ist es schwer zu sagen, was schöner ist:
Wein zu machen oder zu tr
inken." 


Unser Weingut ist mit 22 ha nicht mehr ganz klein, aber fein und gut überschaubar. Wir sind geradlinige Menschen und mögen die klare Linie. Unser Konzept: Schwerpunkt bei den Rotweinen, klares Sortiment, puristisch im Auftritt nach außen, funktioneller Keller, Etiketten ohne Schnickschnack, keine Modeweine. Was zählt, ist die Qualität.
Wir machen im besten Sinne „erdverbundene“ Weine, dies aber auf internationalem Qualitätsniveau: Die heimischen Sorten Zweigelt und St. Laurent sind unsere wichtigsten, sie sind zu mindestens 50 % auch in allen Cuvées enthalten. Cabernet, Merlot und Syrah sollen die vorhandenen Stärken des Zweigelt lediglich besser zur Geltung bringen.


Wir möchten nicht größer werden, nur besser. Unser Weingut soll im globalen Mainstream des Weines, auch wenn es dort nur ein Tropfen ist, deutlich erkennbar sein.

Ein guter Weinhändler braucht vor allem eines: eine ausgezeichnete Spürnase. Und die hat Sigurd Gabriel, unser Mann im Gourmondo-Team für alles, was flüssig ist, gut schmeckt und das Leben schöner macht. Als studierter Fachmann für Getränketechnologie hat er als Talent-Scout das rechte Gespür für junge Leute, die in der Weinszene wichtige Impulse geben. Bei seinen Recherchen und Weinreisen ist er immer auf der Suche nach Entdeckungen, die das Salz in der Suppe unseres Weinprogramms sind.

So ist er auch auf Philipp Grassl gestoßen, der seine Leidenschaft für Wein in österreich im Weinbaugebiet Carnuntum auslebt. Nun hat Philipp Grassl aber nicht nur einen einzigen Wein abgeliefert, der Sigurd Gabriel das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ, nein, es ist gleich die Essenz seines Weinschaffens der vergangenen drei Jahre! Kurzerhand hat sich Sigurd Gabriel dazu entschlossen, die Grassl-Kollektion dem ganzen Gourmondo-Team vorzustellen. Schließlich sollen die Weine ja nicht nur unserem Category Manager für Wine & Beverages gefallen, sondern uns allen – und am Ende natürlich Ihnen, liebe Gourmondo-Freunde. Was sollen wir sagen? Das Ergebnis ist einstimmig ausgefallen – und so können wir mit stolzer Brust Philipp Grassl zum WINZER DES MONATS ausrufen.

 

Vom Fleck weg begeistert haben uns nicht nur die Basisweine dieses außergewöhnlichen Winzers aus Göttlesbrunn, sondern auch ganz besonders die qualitative Spitze, mit der sich der junge Mann anschickt, die agile Weinszene der Alpenrepublik mit seinen flüssigen Interpretationen zu bereichern. Immerhin rund 90 Prozent seiner Weinproduktion entfällt auf Rotwein. 

In den letzten Jahren hat es sich schon gezeigt, dass diese Weinrieden (so werden Weinberge in österreich genannt) Carnuntums das richtige Potenzial besitzen, um Spitzenweine zu erzeugen. Das kleine, aber feine Anbaugebiet ist übrigens nach einer römischen Metropole benannt, die sich rund 50 Kilometer östlich von Wien an der Donau befunden hat, und deren zweitausendjährige, steinerne Zeugen man noch heute bewundern kann. Doch was auch immer die römischen Legionäre damals in ihren Bechern hatten, von Weiß- und Rotweinen wie sie Grassl raushaut, hätten sie gewiss nur träumen können. Bei ihm entstehen dank penibler Arbeit im Weinberg, hartnäckiger Selektion fehlerhafter Trauben, sorgfältiger Vergärung in Stahltanks und Reifung der Spitzenweine in Holzfässern, absolut eigenständige, moderne und hochoriginelle Weine. (Davon durfte sich Sigurd Gabriel übrigens persönlich bei seinen zahlreichen Praktika im Weinberg überzeugen, die er in den vergangenen Jahren bei Philipp Grassl absolviert hat). Diese Eigenständigkeit  ist es, die uns fasziniert und von der wir nicht genug bekommen können, denn in Zeiten ständig wachsender Konformität, Austauschbarkeit und Nivellierung brauchen wir die Originale mehr denn je.

 



 

verantw. Lebensmittelunternehmer:
Weingut Hans & Philipp Grassl, Am Graben 4-6, Göttlesbrunn 2464, Österreich
Alkoholgehalt in vol. %:
14.5
Allergene:
Sulfite
Jahrgang:
2016
Das könnte dich interessieren

Bewertungen (0)

(0)
0 Rezensionen
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
Grassl Cuvee Bärnreiser 2016
Grassl Cuvee Bärnreiser 2016
29,90 €*
(39,87 € / Liter)
führen wir nicht mehr
Tiefkühl-Versprechen

Wir sorgen mit spezieller Tiefkühl-Verpackung für eine ununterbrochene Kühlkette unter Einhaltung der gesetzlichen Temperaturanforderungen und bieten Transparenz in Sachen Haltbarkeit: Die durchschnittliche Haltbarkeit dieses Produkts bei Anlieferung findest du unter den Produkteigenschaften.

Frische-Versprechen

Wir sorgen mit spezieller Verpackung für eine ununterbrochene Kühlkette unter Einhaltung der gesetzlichen Temperaturanforderungen und bieten Transparenz in Sachen Haltbarkeit: Die durchschnittliche Haltbarkeit dieses Produkts bei Anlieferung findest du unter den Produkteigenschaften.