Lieblingsprodukte

Reinsortiges natives Olivenöl extra Picholine

200 ml

15,90 €

(79,50 €/l)  inkl. 7% MwSt.
sofort lieferbar

Prämiertes Olivenöl Nativ Extra von Château d’Estoublon aus der französ. Provence. Die Picholine Olive wird von Hand geerntet und kalt gepresst. Das Öl hat ein kräftiges, scharfes und bitteres Aroma.

Wird oft zusammen gekauft

+ +

Gesamtpreis für diese Artikel:  43,70 €*

i Bitte wählen Sie einen Artikel, um ihn in den Warenkorb zu legen.

Ein natives Olivenöl extra 100% aus der Picholine, eine der bekanntesten Olivensorten in den Regionen Südfrankreichs. Bei voller Reife entwickelt sich ihr Aroma nach roten Früchten. Für das Ernten muss sie jedoch den vollen Reifegrad nicht erreicht haben. Ihr Geschmack ist dann kräftig, scharf und bitter mit einem festen, üppigen und feinem Fruchtfleisch. Das öl aus der früh entwickelten Frucht mit starkem Charakter. Ihr fruchtig intensiver Geschmack setzt sich meist durch. 

Estoublons Olivenöle wurden 2008 in „der Feinschmecker“ prämiert - teilweise auch zu den besten Olivenölen aus der französischen Provence.

Abgefüllt in der altbekannten Apothekenflasche sieht das Olivenöl nicht nur schön im Küchenregal, sondern auch als Geschenk aus.

Im spätem 19. Jahrhundert, als sich der Welthandel intensivierte, entstand in Frankreich der Wille, den Ruf französischer Produkte mit einer gemeinsamen Bezeichnung zu schützen. Und so gründete und vergibt seit dem eine staatliche Organisation, das Institute National Appellations d’Origine (INAO), das Label A. O. C., um eine enge Verbindung zwischen dem Produkt und seinem Herkunftsland zu gewährleisten. Das Kürzel A. O. C., ausgeschrieben Appellation d'Origine Contrôlée, kennzeichnet landwirtschaftliche Erzeugnisse, die ihre Authentizität und Unterscheidungskraft von ihrer geografischen Herkunft erhalten. Die Auszeichnung garantiert:

  • Einen abgegrenzten geografischen Ursprung mit geologischen, agronomischen und klimatischen Besonderheiten.
  • Produktionsbedingungen, die sich aus der Kultur und Geschichte, sowie unter Berücksichtigung der ungebrochenen örtlichen Gepflogenheiten herauskristallisieren.
  • Eine analytische und organoleptische Prüfung der Produkte, durchgeführt unter Beobachtung der INAO.


über die Oliven und öl - Herstellung

Angepflanzt zwischen dem Weingut und der aromatischen Buschlandschaft, bedecken die Olivenhaine 48 Hektar des Tals Baux Appellation, dem Herkunftsgeschütztem AOC Vallée des Baux de ProvenceEstoublon gehört zu den seltenen Anwesen in Alpilles, die ihre Oliven nach dem verheerenden Frost im Jahr 1956 neu pflanzen wollten. So blieb Estoublon der Geschichte von Oliven und Olivenöl in der Provence treu.

Château d’Estoublon bedient sich für seine Olivenöle an den vier Olivensorten Grossane, Salonenque, Béruguette und Picholine. Diese werden ausschließlich von Anfang November bis Ende Dezember von Hand geerntet. Das ist auch die goldene Regel im Hause Estoublon.
Die Kommissionierer sammeln die Oliven von den Bäumen mit einem kleinen Rechen ein, während ein feines Netz um die Zweige gelegt ist, um jeglichen Kontakt zwischen Oliven und Boden zu vermeiden. Weitere Arbeitnehmer entfernen Blätter und äste von den Oliven, stapeln sie in Kisten und tragen diese zur Mühle. Die AOC Bezeichnung setzt eine Verarbeitung der geernteten Oliven innerhalb von drei Tagen nach der Ernte voraus, um den Beginn der Gärung zu verhindern. Château d’Estoublon jedoch setzte diese Frist auf 24 Stunden herab, um so den Gesundheitszustand und die Qualität der Oliven sicher garantieren zu können.

Auf einem Förderband erfolgt eine Waschung und weitere Trennung von restlichen Blättern an den Oliven. Anschließend mahlt die Mühle die Oliven zu einem dicken Brei, der dann in einer Maschine gepresst wird. Bei dem Pressvorgang fließt öl langsam aus dem Olivenbrei. Das gewonnene öl wird in einer Zentrifuge vom enthaltenen Wasser getrennt. Der gesamte Bearbeitungsvorgang dauert nicht länger als eine Stunde. Zur Kontrolle der Qualität, von Beginn der Ernte bis zur Fertigstellung, wird das neue Olivenöl sofort in den Keller des Château d’Estoublon gebracht, wo es mehrere Monate geschützt von Luft und Licht, im Schloss lagert.

Das Extra Virgin Olivenöl von Château d’Estoublon besteht aus dem reinen Saft der Oliven, der aus der ersten Kaltpressung gewonnen wird. Eine Zugabe von chemischen Produkten und eine Raffination erfolgt nicht.




Versuchen Sie >hier auch die anderen Produkte aus dem Hause Château d'Estoublon - darunter weitere Olivenöle, Rotwein und Tapenaden.

Chateau d'EstoublonChâteau d´Estoublon ist ein Schloss im Vallée des Baux de Provence, dessen Ursprünge im Mittelalter liegen. Nach ereignisreichen Jahrhunderten begann im Januar 1999 mit der Familie Schneider und Rémy Reboul ein neuer Abschnitt in der Geschichte Estoublons. Das Anwesen wendet sich nun neuen Horizonten zu: die Umwandlung des konventionellen Wein- und Olivenanbaus in biologischen Anbau, Umstrukturierung der Weinberge, die Renovierung der Weinkeller und der Aufbau des Feinkostgeschäfts im Schloss.

DAS WEINGUT
Das vor den Toren Fontvieilles am Südhang der Alpilles-Bergkette gelegene Areal umfasst 200 Hektar, wovon 48 Hektar mit Olivenbäumen und 17 Hektar mit Weinreben bepflanzt sind. Die Olivenbäume und die Weinreben sind seit 1995 in die Güteklasse AOC Vallée des Baux de Provence eingestuft. Die Weinberge im Vallée des Baux sind durch die Mannigfaltigkeit ihres Bodens gekennzeichnet. Die Böden von Château d´Estoublon weisen ein tief reichendes, gut dräniertes Erdreich auf, wobei die unterhalb des Gutes gelegenen Böden tonhaltig sind und die am Rande des Gebirges gelegenen Rebstöcke auf Kalkböden wachsen. Die Weinberge Estoublons steigen nach und nach in Richtung der Alpilles-Bergkette an und finden dort noch kalkhaltigeren Boden vor. „Wir haben uns für einen Wein entschieden, der so ist wie der Boden von Estoublon“ (Rémy Reboul, Besitzer). Seit nunmehr sechs Jahren widmet sich Rémy Reboul der Kreation des Weingutes: das Pflanzen, die Erweiterung, der Bau eines Weinkellers und die Umwandlung in biologischen Anbau... „nicht aus kommerziellem Zweck, sondern weil das Klima von Baux de Provence in der Tat für den biologischen Anbau geschaffen ist.“

DIE OLIVENÖLE

Die Olivensorte Salonenque wird als erste geerntet. Danach folgen die Béruguette, Grossane und Picholine. Aus diesen vier Olivensorten besteht das Olivenöl AOC Vallée des Baux des Schlosses. Jede einzelne Sorte fügt ihre eigene aromatische Variation bei der Cuvée hinzu. Valérie Reboul, die die verschiedenen Olivenölsorten miteinander vermischt, ist folglich die Interpretin von Variationen: sie erzählt uns von einem Jahr, von einem Boden, von einem Landgut und muss sich gleichfalls von Ernte zu Ernte den organoleptischen Entwicklungen jeder einzelnen Sorte anpassen. Valéry Reboul ist eine Meisterin in ihrem Fach und verteidigte auch 2010 ihren Ruf als beste Ölproduzentin Frankreichs

Kalorien (kcal) 809
Kalorien (kJ) 3326
Fett 89,9 g
davon gesättigte Fettsäuren 15,27 g
Kohlenhydrate 0 g
- davon Zucker 0 g
Eiweiß 0,5 g
Salz 2 g

Produkteigenschaften

Bezeichnung

Reinsortiges natives Olivenöl extra Picholine

Zutaten

Olivenöl

Menge

200 ml

Hergestellt in

Frankreich

Artikelnummer

2000021611

EAN

3433110001662

Brennwert

3326

Eiweiß

0,5

verantw. Lebensmittelunternehmer

Fromi GmbH, Otto-Hahn-Str. 5, D-77694 Kehl-Auenheim

Allergene

keine

Ölsorte

Olivenöl

Herkunftsland

Frankreich

Bewertungen

5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Rezensionen
0 von 5 Sterne
Teilen Sie ihre Meinung zu diesem Produkt