Honig aus Honigtau

Für Honigtauhonige sammelt die Honigbiene Honigtau, welcher von Blatt- oder Schildläusen produziert wird. Dabei saugen die kleinen Läuse den Saft von Blättern oder Nadeln und scheiden die überschüssige Flüssigkeit aus, welche als Honigtau bezeichnet wird. Die Bienen sammeln den Honigtau ein und verarbeiten diesen im Bienenstock weiter. Zu den Honigtauhonigen zählen beispielsweise Wald-, Eichen-, Tannen- oder Fichtenhonig. Diese Honigsorten haben ihre langanhaltende Flüssigkeit dem Honigtau zu verdanken.